Werbung
Test & Technik

Transporter: Feinschliff für den Ford Transit Custom

Mit dem jüngsten Update gewinnt der Bestseller im Nutzfahrzeug-Programm deutlich an Wertigkeit. Erste exklusive Eindrücke mit dem Kompakttransporter.

Ford hat den 2012 vorgestellten Transit Custom sowie sei Kombi-Pendant optisch innen und außen überarbeitet. Das Fahrzeug nimmt nun Anleihen beim jüngst neu vorgestellten Ford Fiesta und wirkt deutlich moderner und markanter als zuvor. Vor allem die Änderungen im Interieur wirken sich aber für den Kunden positiv aus. Die neuen Instrumente und Armaturen erweisen sich beim ersten Probesitzen als deutlich wertiger und ebenso praktischer, die Materialanmutung mit angenehmer Narbung der Kunststoffe und ansehnlicherer, geradliniger Optik orientiert sich klar an Pkw-Maßstäben. Die nun offen ausgeführten Ablagen sind weit besser nutzbar als zuvor, vor allem die zentrale DIN-A4-Ablage erleichtert den Arbeitsalltag, Smartphones aller Formate bekommt man nun bestens verstaut, wahlweise in einem markenneutralen Dock in der Mitte. Ergänzt wurde neben einer spürbar besseren Polsterung der Sitze eine bequemere Armauflage sowie eine dreigeteilte Ablagengalerie in den Türen. Diese fallen zudem leichter und deutlich leiser ins Schloss.

 

Optional sorgt ein 8-Zoll-Bildschirm im Tablet-Design für zeitgemäße Darstellung, inklusive der Wiedergabe der eigenen Smartphone-Inhalte per sogenanntem "Mirror Link" für Android oder Apple-Systeme. Ebenfalls optional ist das hochwertige Instrumentenfenster mit TFT-Bildschirm im neugestalteten übersichtlichen Zentraldisplay, das über klassische Rundinstrumente verfügt. In der Basis kommt hier eine blau-monochrome Anzeige zum Einsatz. Auch die Übernahme des neuen, deutlich besser bedienbaren Multifunktions-Lenkrads aus dem Konzernbaukasten erhöht die Ergonomie, ebenso die weit wertigeren und höher platzierten Drehregler und Taster für die Lüftung. Hier findet man jetzt auch logisch zugeordnet die Schalter für die Sitzheizung, die zuvor am Sitzgestellt versteckt saßen. Praktisch und solide ausgeführt ist auch der ausklappbare Dosen/Becherhalter unterhalb des Schalthebels. Generell wurde die Zahl der Tasten und Knöpfe stark reduziert, was der Bedienbarkeit ebenfalls zugute kommt.

 

Am stärksten hat das Kombi-Modell von dem Update profitiert, das einen komplett neuen Dachhimmel und Seitenverkleidung sowie einen neugestalteten Einstieg erhielt. In Summe wirkt der Ford Transit Custom nach der Überarbeitung deutlich hochwertiger und erwachsener. Erste Fahreindrücke auch mit den ergänzten Assistenzsystemen wie dem intelligenten Tempomaten und der neu eingeführten Wandlerautomatik lesen Sie in der nächsten Ausgabe von LOGISTRA.




Werbung
Routenplanung, Fahrzeugortung
Genießen Sie volle Flexibilität mit Map&Guide internet. Jetzt haben Sie Ihren...

Aktuelle Fotostrecke

Unter dem Motto „Simplexity. The Art of Smart Solutions.“ findet vom 4. bis 15. Juni 2018 auf dem Maimarktgelände in Mannheim die 3. World of Material Handling (WoMH) statt. Besucher aus über 50 Ländern...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Formulare
Dieses Formular gibt dem Unternehmer über die Unfallursache, den Unfallort, die...
Werbung
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten