Werbung
Test & Technik

Nikola Motor: Elektro-Hybrid-Truck mit 2.000 PS und 2.000 km Reichweite

Neuer Hersteller aus den USA will nach Tesla-Vorbild Lkw anbieten, den man gegen Gebühr vorbestellen kann. Hohe Reichweite, günstiger Verbrauch, kurzer Bremsweg.

Nach dem Vorbild des Elektroauto-Pioniers Tesla will der neue kalifornische Hersteller Nikola einen Elektro-Hybrid-Truck mit kombiniertem Gas-E-Antrieb auf den Markt bringen. Ein genaues Präsentationsdatum steht zwar noch nicht fest. Interessenten können aber gegen eine Gebühr von 1.500 Dollar online eine Order für das Fahrzeug abgeben. Die Leistungswerte lesen sich schon mal beeindruckend: Das im Stile amerikanischer Hauben-Lkw gestaltete Fahrzeug verfügt über eine Leistung von 2.000 PS sowie ein maximales Drehmoment von über 5.000 Nm. Sechs elektrische Radnabenmotoren sorgen für Vortrieb, der aus einer 320kWh-Traktionsbatterie gespeist wird. Die Energie wird wiederum von einer bordeigenen Turbine hinter dem Fahrerhaus produziert, die mit Erdgas betrieben wird.

 

Der Hersteller, benannt mit dem Vornamen des Elektro-Pioniers Nikola Tesla, verspricht neben einer mehr oder minder akademischen Beschleunigung von 30 Sekunden auf 100 km/h vor allem halbierte Bremswege gegenüber konventionellen Trucks. Nicht zuletzt soll das Fahrzeug sich mit umgerechnet 15 l/100 km an Kraftstoff begnügen und somit eine diesel-betriebenen Trucks vergleichbare Reichweite von 2.000 km erzielen. Der sogenannte Nikola One soll 375.000 US-Dollar kosten. Allerdings verpricht der Hersteller den ersten 5.000 Käufern kostenfreies Tanken für 1,6 Millionen Kilometer und will nach dem Vorbild der sogenannten Tesla-Supercharger ein Erdgastanknetz an Fernstrecken aufbauen. 


Werbung
Bücher
Wer heutzutage im E-Commerce erfolgreich sein will, für den ist die Beherrschung...

Aktuelle Fotostrecke

Eyecatcher: Mercedes-Benz' Van-Sparte war erstmals auf der Messe präsent und kaufte mit dem Vision Van der EQ-Elektrostudie der Pkw-Kollegen problemlos den Schneid ab. Das Fahrzeug war ständig dicht umlagert, vor allem das Regalsystem und die Drohnen auf dem Dach weckten Interesse. | Foto: J. Reichel
"Diese Messe wird immer mehr zu einer Auto-Show", Mercedes-Benz-Forschungs- und Entwicklungschef Ola Källenius ließ keinen Zweifel daran, dass Auto- und Computerbranche zunehmend zusammenwachsen. Und so...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Hörbücher
Authorized Economic Operator – wie ein Qualitätssiegel Lieferketten sicherer...

Social share privacy

Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten