Werbung
Märkte & Trends

Elektromobilität: Umweltbundesamt schlägt Förderung von E-Lkw und E-Bussen vor

Elektromobilität dürfe nicht mit Elektroautomobilität gleichgesetzt werden. Klimaschutzziele nur mit E-Mobilität erreichbar. In Städten muss mehr getan werden.

Das Umweltbundesamt hat die von der Bundesregierung beschlossene Förderung für Elektroautos grundsätzlich begrüßt. Ohne die Elektromobilität seien anspruchsvolle Klimaschutzziele im Verkehr nicht erreichbar, teilte die oberste Umweltbehörde in Deutschland mit. Elektromobilität darf nicht mit Elektroautomobilität gleichgesetzt werden. Das Umweltbundesamt spricht sich daher gerade in Städten auch für eine konsequente Förderung von Pedelecs, Elektro-Bussen und Elektro-Lkw aus. "Hier muss zukünftig mehr getan werden", so die Behörde in einer Pressemitteilung.

 

Aus Sicht des UBA wäre es zudem sinnvoll, dass die Autos mit hohem Verbrauch und hohen CO2-Emissionen die Einführung der Elektromobilität bezahlen. "Ein solches „Bonus-Malus-System“ würde sicherstellen, dass nicht nur Elektroautos billiger, sondern die Anschaffung von „Spritfressern“ auch teurer würde", so das Amt. Es schlägt daher vor, dass die nun beschlossene Förderung der Elektromobilität durch eine Quotenregelung ergänzt wird. Diese schreibt für jedes Jahr vor, dass ein bestimmter Anteil der Neuwagen Elektrofahrzeuge sein müssen. Bei Nichteinhaltung der Quote droht den Autoherstellern eine Strafzahlung.




Werbung
Bücher
Weniger Transportschäden und Reklamationen.So gut wie alle Produkte müssen in...

Aktuelle Fotostrecke

Beim ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring treffen sich jedes Jahr die Fans der PS-starken Renn-Lkw. | Foto: Buchholz
Der ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist so etwas wie das inoffizielle Klassentreffen der Lkw-Szene. Das Rennwochenende in der Eifel hat sich durch seine faszinierende Mischung aus Lkw-Rennen,...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Formulare
Dieses Formular gibt dem Unternehmer über die Unfallursache, den Unfallort, die...
Werbung
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten