Werbung
Märkte & Trends

LogiMAT 2016: Logivations will Supply Chain verständlich machen

Kostenstrukturen auch in Supply Chains mit sehr großen Datenmengen einfach analysieren, verstehen und optimieren.

Die Logivations GmbH präsentiert auf der LogiMAT in Stuttgart (8. bis 10. März) neue Ansätze zur schnellen Effizienzsteigerung in der Logistik. Dabei stellt der Anbieter erstmals eine Erweiterung der sogenannten W2MO Logistics Suite vor, die sich bereits beim effektiven Controlling hochkomplexer Supply Chains bewährt habe. Logivations verspricht deutlich beschleunigte Abfrage von Daten im Vergleich zu konventionellen Systemen. Jedes größere Unternehmen sei davon betroffen: Waren werden mit vielen unterschiedlichen Dienstleistern auf unterschiedliche Art und Weise über vielfältige Wege vom Lieferanten zugestellt oder zum Kunden geschickt. Jeder Dienstleister habe dabei andere Tarifstrukturen, jedes Lager bzw. jedes Hub und jeder Produktionsstandort eine andere Kostenstruktur. Dazu seien die Datenmengen gewaltig: Selbst bei mittelgroßen Unternehmen fielen schnell mehrere Milliarden Datensätze pro Jahr an, skizziert der Anbieter den Hintergrund.

(Halle 7, Stand Nr. 7F05)


 




Werbung
Bücher
Der Trend zur Umweltorientierung stellt die Logistikbranche vor neue...

Aktuelle Fotostrecke

Beim ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring treffen sich jedes Jahr die Fans der PS-starken Renn-Lkw. | Foto: Buchholz
Der ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist so etwas wie das inoffizielle Klassentreffen der Lkw-Szene. Das Rennwochenende in der Eifel hat sich durch seine faszinierende Mischung aus Lkw-Rennen,...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Software
Die Themen aus den Büchern „Fit am Stapler“ und „Fit im Lager“ (IHK-Fachlagerist...
Werbung
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten