Werbung
Test & Technik

LogiMAT 2016: Routenzüge im Baukastensystem

Individuell konfigurierbare Routenzuganhänger stehen im Messefokus der Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH.

Die Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH mit Sitz in Waiblingen bei Stuttgart beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Produktion von Routenzuganhängern. Die Standard-Modelle können dabei durch ein Baukastensystem an Ausstattungsmerkmalen an Kundenbedürfnisse angepasst werden.

So können für alle „JDC“-Modelle (Jung Distribution Carrier) Räder mit Super-Elastik-Vollgummireifen gebucht werden. Diese bieten bis 10 km/h einen höheren Fahrtkomfort. Gefederte Rollen, Wetterschutz-Ausstattung, Automatik-Kupplung oder ein Beleuchtungspaket sind für alle Modelle lieferbar.

Dazu kommen verstellbare Gabelzinken beim JDC-„Fork“ oder ein hydraulischer Hub beim JDC 10 „Bridge“. Ein Sicherheitspaket mit Wegfahrschutz und Notauskopplung komplettiert die Möglichkeiten. Vorteil der „Bridge“-Anhänger ist die beidseitige Zugänglichkeit. Damit kann unabhängig von der Lage des Abladeortes ein einfacher Vollgut- /Leergut-Tausch realisiert werden. Die beiden gängigsten Modelle sind der JDC 10 Bridge elektrisch mit 1.000 Kilogramm und der JDC 5 Bridge manuell mit 500 Kilogramm Kapazität als Basisversion.

Halle 6, Stand 6A05


Werbung
Bücher
Seit 30 Jahren gibt es das Jahrbuch Logistik. Drei Jahrzehnte Trends und...

Aktuelle Fotostrecke

Die HUSS-Unternehmensgruppe veranstaltet traditionell während der Messe transport logistic in München den HUSS-Stammtisch für Freunde und Geschäftspartner. Dieses Jahr kamen rund 110 Gäste am Abend des...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Zubehör
Antirutsch-Streifen können zur Ladungssicherung im Transportraum oder auch...

Social share privacy

Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten