Werbung
Märkte & Trends

Kongress: Smart City Logistik aus Sicht der Praxis

Wie lassen sich Elektrofahrzeuge in bestehende Logistikstrukturen integrieren? Wie praktikabel ist der Einsatz? Und welche neuen Konzepte werden benötigt? Diesen und weiteren Fragen geht der zweite "Smart City Logistik"-Kongress in Erfurt auf den Grund.

Den Vormarsch elektrisch angetriebener Nutzfahrzeuge zu fördern, hat sich ein aus Thüringer Unternehmen und Hochschulen bestehendes Konsortium zur Aufgabe gemacht. Nun werden die aus drei unterschiedlichen Anwendungsszenarien stammenden ersten Ergebnisse am 11. und 12. Juni 2015 auf einem Kongress auf den Dornburger Schlössern bei Jena vorgestellt. Es soll aufgezeigt werden, wie man elektromobile Touren konzipiert und vor allem wie Elektrofahrzeuge in bestehende Tourenplanungen eingebettet werden können. Auch die gewonnenen praktischen Erkenntnisse über den täglichen Fahrzeugeinsatz und der Umgang mit dem kritischen Thema Reichweite werden adressiert.

Neben Erkenntnissen aus dem Konsortium stellen weitere Unternehmungen Erfahrungen und ihre Lösungen für die elektromobile Zukunft im gewerblichen Bereich vor. So präsentiert der Hersteller "E-Force" einen vollelektrischen 18-Tonnen-Lastkraftwagen. Das Fahrzeug ist derzeit beispielsweise bei Meyer Logistik in der Filialbelieferung im Einsatz. Auch TEDi Logistik teilt seine Erfahrungen in der Filialbelieferung und "future mobility" stellt Mehrfachnutzungskonzepte für Elektrofahrzeuge vor.

 

Das Thüringer Konsortium hatte nach der erfolgreichen Bewerbung im Technologiewettbewerb „IKT für Elektromobilität II“ des Bundeswirtschaftsministeriums im Juli 2013 seine Projektarbeit aufgenommen und damit verbunden eine Förderzusage in Höhe von rund vier Millionen Euro für die kommenden drei Jahre zur Umsetzung der Entwicklungsidee erhalten. Das Gesamtvolumen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes umfasst knapp sieben Millionen Euro.
 

Das vollständige Programm über den 2. Kongress Smart City Logistik Erfurt finden Sie hier.


Werbung
Bücher
Fashion-Logistik: Wenn schnelle Trends und Logistik zusammentreffenDie meisten...

Aktuelle Fotostrecke

Eyecatcher: Mercedes-Benz' Van-Sparte war erstmals auf der Messe präsent und kaufte mit dem Vision Van der EQ-Elektrostudie der Pkw-Kollegen problemlos den Schneid ab. Das Fahrzeug war ständig dicht umlagert, vor allem das Regalsystem und die Drohnen auf dem Dach weckten Interesse. | Foto: J. Reichel
"Diese Messe wird immer mehr zu einer Auto-Show", Mercedes-Benz-Forschungs- und Entwicklungschef Ola Källenius ließ keinen Zweifel daran, dass Auto- und Computerbranche zunehmend zusammenwachsen. Und so...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Bücher
Seit 30 Jahren gibt es das Jahrbuch Logistik. Drei Jahrzehnte Trends und...

Social share privacy

Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten