Werbung
Märkte & Trends

Brennstoffzellen für Gabelstapler: Air Liquide forciert Wasserstofftechnik

Auf der Hannover Messe Industrie 2015 hat die auf Industriegase spezialisierte Air Liquide ein speziell für Flurförderzeuge entwickeltes Brennstoffzellensystem vorgestellt.
Werbung

Als Alternative zum batteriebetriebenen Flurförderzeug präsentiert der Industriegase-Anbieter Air Liquide auf der Hannover Messe Industrie die so genannte "GenDrive"-Brennstoffzellenlösung des Herstellers HyPulsion. HyPulsion ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Air Liquide und dem US-amerikanischen Brennstoffzellensystemhersteller Plug Power.

Als Industriegase-Anbieter hat Air Liquide ein großes Interesse an der Verbreitung der mit Wasserstoff angetriebenen Brennstoffzelle. Deshalb engagiert sich das Unternehmen seit Anfang 2015 auch als Partner in dem neu gegründeten Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility Deutschland. Zusammen mit den übrigen Partnern Daimler, Linde, OMV, Shell und Total soll der Aufbau einer flächendeckenden Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland gefördert werden. Das öffentliche Tankstellennetz soll hierzulande bis 2013 von derzeit 17 stufenweise auf bis zu 400 Stationen ausgebaut werden.

Die Versorgung mit Wasserstoff als Brennstoff gilt auch in der Intralogistik als größtes Hindernis auf dem Weg zum Brennstoffzellenstapler. Wasserstofftankstellen für das eigene Betriebsgelände gibt es zwar, Anschaffungs- und Betriebskosten verhindern einen wirtschaftlichen Einsatz aber meist. Wasserstoff ist leicht entzündlich und lässt sich selbst in Metalltanks nur schwer über längere Zeit speichern.

Dafür können Stapler mit Brennstoffzellenantrieb ihre abgasfreie Dauerleistung im Gegensatz zu Elektrostaplern selbst in Tiefkühlräumen mit Temperaturen bis -33 °C erbringen und der Betankungsvorgang ist in wenigen Minuten abgeschlossen.




Werbung
Bücher
Mittelständische Transport- und Logistikunternehmen leiden unter schwindenden...

Aktuelle Fotostrecke

Cleveres Konzept für Intra- und City-Logistik: Mit dem sogenannten Stint präsentiert der niederländische Hersteller Noorenz B.V. eine hochinteressante E-Fahrzeuglösung für das Lagerumgebungen und urbanes Umfeld. Ab 2018 soll es auch eine EU-Version geben.| Foto: J. Reichel
Neuer Name, erweitertes Konzept: Die einstige Messe e-Car-Tec will als "eMove360" das komplette Feld der neuen Mobilität bis hin zu Infrastruktur und Konnektivität abdecken. Einige Impressionen aus...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Formulare
Dieses Formular gibt dem Unternehmer über die Unfallursache, den Unfallort, die...
Werbung
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten