Werbung
Märkte & Trends

Paketdienste: Innenstadtbelieferung mit Lastenfahrrädern wird elektrisch

Der Paketdienstleister GO! Berlin setzt in der City-Logistik mit Lastenfahrrädern künftig Elektroantrieb statt reine Muskelkraft.

GO! Berlin will mit neuen elektrisch angetriebenen Lastenfahrrädern seine innerstädtischen Transporte umgestalten und die bisher verwendeten normalen Lastenräder ersetzen. Die maximale Zuladung der E-Bikes in der Paketzustellung liegt bei rund 100 Kilogramm. Reichweite und Geschwindigkeit scheinen mit bis zu 250 Kilometern bei rund 25 km/h für die Stadtlogistik prädestiniert. „Wir freuen uns, dass wir durch den Einsatz der neuen E-Bikes dem Wunsch unserer Kunden nach ökologischen Logistikkonzepten für den Innenstadtbereich nachkommen können“, so Wolfgang M. Sacher, Vorstand GO! Holding AG, Berlin.

Insgesamt setzt das Unternehmen in Berlin bislang 30 Lastenräder ein, zwei davon fahren nun elektrounterstützt. Bis Jahresende rechnet GO! Berlin damit, rund 50 Prozent ersetzt zu haben.




Werbung
Zubehör
Der digitale Tachograph ist Pflicht für alle neu zugelassenen EU-Nutzfahrzeuge...

Aktuelle Fotostrecke

Sauberer unterwegs: Im urbanen Verteilerverkehr soll der MAN TGM mit runderneuertem Motor und SCR-only-Abgasreinigung deutlich weniger verbrauchen. Und mit längerem Ölwechselintervall seltener Gast in der Werkstatt sein.
Kleine Revolution bei MAN: Der Lkw-Hersteller stellt Abgasreinigung der kleinen und mittleren Baureihe von EGR auf SCR um und verspricht fünf Prozent niedrigeren Verbrauch, längere Ölwechselintervalle und...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Software
HUSS Warenwirtschaft ist ideal für Speditions-, Handels-, Dienstleistungs- und...
Werbung
 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten