Transporter PROFI-TEST

Der LOGISTRA PROFI-TEST wird Ihnen präsentiert von:
Bilder: Reichel
Statt einen neuen Motor zu bringen, hat Hyundai den 2,5-Liter-CRDi-Motor überarbeitet und auf Euro 6 gehievt. Der ist kräftig, aber durstig und dem modernen Fahrzeug nicht angemessen.
Werbung

Weitere Fachartikel

Bilder: Johannes Reichel
„Nur Diesel“ genügt beim dezent erneuerten Iveco Daily Euro 6: Der 3,5-Tonnen-Transporter mit 2,3-Liter-Maschine erfüllt die aktuelle Norm ohne SCR und ist auch sonst ein rundes Paket.
Bilder: J. Reichel
Formal wäre der Fiat Ducato als Natural Power ein umweltfreundlicher, schicker und geräumiger Transporter. Doch maue Zuladung, hoher Verbrauch und Preis verhageln die Bilanz.
Bilder: Alex Gerrard; Max Brand; Reichel; Schweikl
In den letzten Jahren seiner Bauzeit hat der Sprinter dank steter Pflege einen Reifegrad erreicht, dass es keinen Vergleich scheut. In Euro 6 passt auch der Verbrauch – an Diesel und AdBlue.
Bilder: J. Reichel
Mercedes-Benz meint es ernst mit dem Citan – und war mit der AdBlue-freien Euro-6-Version schneller als das Original. Auch sonst bietet der City-Van in mancher Hinsicht mehr.
Bilder: Artic Test Team/J. Reichel
Beim Arctic Van Test 2016 erwies sich mal wieder: Gewicht heißt mehr Verbrauch und weniger Nutzlast. Und so mischte der Underdog von Dacia die etablierte Runde auf. Die Euro-6-Vans von VW und PSA konnten sich nicht absetzen.
VW Transporter T6 TDI: Zurück an der Spitze (Bilder: J. Reichel)
Nach gründlicher Pflege fährt der VW Transporter T6 wieder an die Spitze des Segments, ohne ganz neue Maßstäbe zu setzen. Handling und Ergonomie sind top, der Verbrauch ehrlich.
Groß-Offensive: Hyundai H350 (Bilder: J. Reichel)
Der in Deutschland entwickelte 3,5-Tonner von Hyundai gefällt mit hoher Solidität, kräftigem Motor, wertiger Kabine sowie Raumeffizienz. Nur an Details merkt man, dass beim H350 nicht alles auf einmal passieren konnte – und beim Thema Varianten.
Gerade in Zeiten des boomenden Onlinehandels und ob der Führerscheinregelung sind Modelle der 3,5-Tonnen-Klasse schwer gefragt. Sie bieten als echte Nutzfahrzeuge unzählige Variationen. Doch alternative Antriebe sind rar bei den „Geldverdienern“.
Werbung
Software
Die Themen aus den Büchern „Fit am Stapler“ und „Fit im Lager“ (IHK-Fachlagerist...
Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten