Werbung
Test & Technik

Kühltransporte: Kress steigert die Nutzlast im Transporter

Verbesserter Kühlkofferaufbau soll 50 Kilo mehr an Tragfähigkeit bieten. Neu konzipierte Bodengruppe aus Aluminium.

Kühlaufbauspezialist Kress hat die Nutzlast seiner Kofferaufbauten für Transporter erhöht. Mit Hilfe einer neukonzipierten Bodengruppe sei es gelungen, die Zuladefähigkeit der Aufbauten um 50 Kilogramm pro Fahrzeug bei einem 3,5-Tonnen-Transporter zu steigern, teilte das Unternehmen mit. Dabei kommt ein sogenannter AluLT-Boden zum Einsatz, der pro Quadratmeter bis zu sieben Kilogramm mehr Traglast bietet. Im Gesamtpaket mit den aus Durolite-Sandwich-Material gefertigten Paneelen sollen die Cooler Box und die Cooler Box 2.0 zu den leichtesten und zugleich aerodynamischsten Kühlaufbauten auf dem Markt gehören, beansprucht der Herstellern. Charakteristisch für die Kühlboxen seien auch die gerundeten Kanten der Aufbaustirnwand, glattflächige Außenwände, versenkte Verschlüsse und Scharniere sowie LED-Umrissleuchten. Die Kress-Aufbauten sind für alle gängigen Modelle wie Mercedes-Benz Sprinter, VW Crafter oder Iveco Daily erhältlich. 



Werbung
Bücher
Betriebe der Abfallwirtschaft müssen sich ändernden und strengen...

Aktuelle Fotostrecke

Stimmig: Klar, schon wegen aktueller Crashanforderungen kann die Frontpartie nicht ganz so steil ausfallen wie beim Samba-Bus, aber die VW-Designer haben den I.D. Buzz geschickt gezeichnet und in die historische Reihe gestellt. Außerdem gibt's unter der Haube 200 Liter Platz für Gepäck - oder Fracht... | Foto: VW AG
Volkswagen hat mit der Studie I.D. Buzz auf der Automesse im US-amerikanischen Detroit einen Vorgeschmack gegeben, wie ein elektrisch angetriebener und autonom fahrender Transporter aussehen könnte. Ab...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Bücher
Theorie und Praxis zur Abwicklung von Warenrückgaben Retouren und deren...

Social share privacy

Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten