Werbung
Test & Technik

Linde MH: Autonom agierender Schmalgang-Kommissionierstapler

Hersteller prognostiziert stetig steigenden Bedarf an Robotik-Geräten und präsentiert einen Stapler, der sich manuell und autonom betreiben lässt.

Werbung

Flurförderzeugspezialist Linde Material Handling erweitert mit einem autonom fahrenden und hebenden Schmalgang-Kommissionierstapler sein Spektrum an Standard-Robotik-Fahrzeugen. Der Linde K-MATIC mit 1,5 Tonnen Tragfähigkeit ermögliche das autonome Ein- und Auslagern von dass Paletten in Hubhöhen von bis zu 12 Metern. Der Hersteller sieht wachsendes Interesse für derartige Flurförderzeuge, die sich flexibel in bestehende Strukturen einfügen lassen und ausbaufähig sind. „Wir gehen davon aus, dass Robotik-Geräte zukünftig immer häufiger Teil mehrstufiger autonomer Prozessketten sein werden, in denen verschiedene Flurförderzeuge, aber auch Maschinen und Einrichtungsgegenstände miteinander kommunizieren und interagieren, um auf diese Weise die Produktivität in Lagern und Distributionszentren weiter zu steigern“, so die Prognose von Philipp Stephan, Produktmanager Linde robotics bei Linde Material Handling.

 

Insofern sieht der Hersteller einen großen Vorzug des neuen K-MATIC-Modells darin, dass der Nutzer einfach und schnell Wechsel vom autonomen in den manuellen Modus wechseln kann. So lasse sich etwa tagsüber manuell kommissionieren, nachts autonom die Nachschubversorgung mit ganzen Paletten im Hochregal erledigen. Die Integration des Gerätes in den betrieblichen Datenfluss soll ein sogenannter Robot-Manager übernehmen, der die Schnittstelle zum Lagerverwaltungs- oder Warenwirtschaftssystem schafft. Als Supervisor-Software empfängt, verarbeitet und sendet der Robot-Manager Daten in Echtzeit und steuert auf diese Weise die Interaktion mit anderen vernetzten Maschinen und Geräten. Auch die Übermittlung von Daten, wie dem Fahrzeugstatus zu Servicezwecken, übernimmt die intelligente Computereinheit. Die Installation der Robotik-Geräte reduziere den Aufwand für Kunden im Vergleich zu klassischen fahrerlosen Transportfahrzeugen oder Lösungen, die mit Laserreflektoren arbeiten, denn die Orientierung erfolgt hier mithilfe einer „Infrastruktur-freien“ Navigationstechnologie. Nur innerhalb des Regalgangs fädelt der Schmalgang-Kommissionierstapler auf eine induktive oder mechanische Spurführung auf, um ein schnelleres Fahren zu ermöglichen, wie der Hersteller skizziert.

 

Das Gerät eigne sich laut Linde MH besonders, wenn hochwertige Produkte im Lager bewegt werden. Ein Sicherheitsmanagement soll dafür sorgen, dass der autonome Kommissionierstapler keine Beschädigungen an Regalen, Warenträgern und Gütern verursacht. Zu diesem Zweck ist er  mit Sensoren und 3-D-Kameras, visuellen und auditiven Warneinrichtungen sowie Notausschalter ausgerüstet. "Beispielsweise scannt eine Kamera an der Schwenkschub-Gabel die Umrisse einer Palette genau ab, um sie anschließend korrekt aufzunehmen. Gleichzeitig reagiert das Fahrzeug in Echtzeit auf seine nähere Umgebung, wodurch es außerhalb des Regalgangs auch im Mischbetrieb mit Fußgängern eingesetzt werden kann", beschreibt der Anbieter.

 

Allerdings sei eine solche Automatisierungslösung kein Selbstläufer, den man von der Stange kaufen könne. „Eine genaue Analyse der Materialflussprozesse vor Ort ist unabdingbar“, betont Stephan. Steht das Konzept, soll die eigentliche Installation der Geräte nur wenige Tage dauern, verspricht der Hersteller.


Werbung
Hörbücher
Große Chancen können sich für Unternehmen ergeben, die Präferenzabkommen nutzen....

Aktuelle Fotostrecke

Selbstverständlich: So stellt man sich einen großen Bruder des Bulli vor. Betonte horizontale Linien, tief gezogene Motorhaube, leicht rundlicher, freundlicher Gesamteindruck.| Foto: VWN
Mit dem neuen VW Crafter geht Volkswagen Nutzfahrzeuge voll ins Risiko: Der Großraumtransporter soll die Gene des "Bulli" auf die 3,5-5,5-Tonnen-Klasse übertragen und mit Front-, Heck- sowie Allradantrieb...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Hörbücher
Das Hörbuch „Supply Chain Risk Management. Tipps für erfolgreiches...

Social share privacy

Werbung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten