Werbung

Aspion: Schocksensor mit NFC für mehr Transparenz bei Schäden

Preisgünstiger neuer Schocksensor mit NFC-Datenübertragung soll bei Transportschäden die Aufklärung erleichtern. Aufzeichnung nach Ereignis-Prinzip.

Die ASPION GmbH hat einen Schocksensor mit NFC vor, der zu mehr Transparenz bei Transportschäden beitragen soll. Im Unterschied zu permanent aufzeichnenden Datenloggern protokolliert der laut Hersteller preiswerte Aspion G-Log zeitgenau Erschütterungen mit Beschleunigungswerten von bis zu ± 16 g über alle drei Achsen sowie Temperaturwerte nach dem Ereignis-Prinzip. Der Sensor liefere damit nur Daten bei Über-/Unterschreitung von festgelegten Schwellenwerten. Zur Inbetriebnahme sowie Auswertungen des Schocksensors diene eine speziell passende Software. Die Datenübertragung erfolge kabellos per NFC (Near Field Communication). Der Aspion G-Log Schocksensor ist ab sofort für 69 Euro netto beim Hersteller erhältlich.

Themen:

Werbung
Hörbücher
Lösungsansätze und Strategien für ein besseres Bestandsmanagement....

Aktuelle Fotostrecke

Auch wenn es schon mal kälter war am Polarkreis, für eine Härtetest unter schwierigen Bedingungen ist der Arctic Van Test unserer finnischen Kollegen der Zeitschrift Auto Tekknika ja Kuljetus immer gut....

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Hörbücher
"Grün sein" ist in. Doch "grüne Strategien" verwirklichen, heißt mehr als einem...
 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten