Werbung

Aspion: Schocksensor mit NFC für mehr Transparenz bei Schäden

Preisgünstiger neuer Schocksensor mit NFC-Datenübertragung soll bei Transportschäden die Aufklärung erleichtern. Aufzeichnung nach Ereignis-Prinzip.

Werbung

Die ASPION GmbH hat einen Schocksensor mit NFC vor, der zu mehr Transparenz bei Transportschäden beitragen soll. Im Unterschied zu permanent aufzeichnenden Datenloggern protokolliert der laut Hersteller preiswerte Aspion G-Log zeitgenau Erschütterungen mit Beschleunigungswerten von bis zu ± 16 g über alle drei Achsen sowie Temperaturwerte nach dem Ereignis-Prinzip. Der Sensor liefere damit nur Daten bei Über-/Unterschreitung von festgelegten Schwellenwerten. Zur Inbetriebnahme sowie Auswertungen des Schocksensors diene eine speziell passende Software. Die Datenübertragung erfolge kabellos per NFC (Near Field Communication). Der Aspion G-Log Schocksensor ist ab sofort für 69 Euro netto beim Hersteller erhältlich.

Themen:

Werbung
Bücher
Das effiziente Lager der Zukunft – Werkzeugkasten für die erfolgreiche Einführung...

Aktuelle Fotostrecke

Innovatives Duo: Die DHL-Tochter Streetscooter hat neben dem Elektro-Fahrzeug auch ein neues Lastenrad für die Briefzustellung entwickelt. Eine dreirädrige Variante befindet sich in er Erprobung. | Foto: J. Reichel
Eine Frage wird derzeit heiß debattiert: Inwieweit werden die Menschen im Zuge der Digitalisierung durch Roboter ersetzt? Diese Frage schwebte natürlich auch im Raum, als DHL zum Innovationstag nach...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Routenplanung, Fahrzeugortung
3 Monate testen - pauschal ohne Vertragsbindung!Sie können die HUSS Fahrzeug-...
 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten