Werbung
Märkte & Trends

Goodman: E-Commerce verlangt nach mehr Logistikfläche

Mit der laufenden Neuentwicklung einer 130.000 m² großen Anlage für Zalando in Lahr ist Goodman auf dem Weg, die Marke von 1,5 Mio. m² Logistikfläche für den Onlinehandel in Europa zu übertreffen.

Werbung

Mit der laufenden Neuentwicklung einer 130.000 m² großen Anlage für Zalando in Lahr ist Immobilienentwickler Goodman nach eigenen Angaben auf dem Weg, die Marke von 1,5 Mio. m² Logistikfläche für den Onlinehandel in Europa zu übertreffen. Seit der Entwicklung seines ersten E-Commerce Logistikzentrums für Amazon in Leipzig, habe sich der Konzern als Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikfläche für den Onlinehandel etabliert, erklärt der Logistikimmobilienspezialist. Die Europäische Union gelte weltweit als der größte Markt für den Onlinehandel. Seit 2008 habe die Branche in der EU Wachstumsraten zwischen 12% und 18% erreicht, analysiert Goodman. Im Jahr 2014 seien 2,5 Mio. Europäer direkt im E-Commerce beschäftigt und erwirtschafteten einen Umsatz von 424 Mrd. €. Dieser Umsatz soll sich innerhalb der nächsten fünf Jahre verdoppeln. Ein Grund dafür sind nach Einschätzung von Goodman unter anderem die zunehmenden Omnichannel-Strategien stationärer Händler.

 

Das Wachstum der Branche werde einige Millionen Quadratmeter an zusätzlicher Logistikfläche erfordern, so die Prognose des Immobilienkonzerns. „Logistikimmobilien sind zu einem wichtigen strategischen Faktor im E-Commerce geworden. Die Anlagen haben einen großen Einfluss auf den Kundenservice, Handelsmargen und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Philippe Van der Beken, Goodman Managing Director Continental Europe. „Unsere E-Commerce-Kunden benötigen viele verschiedene Gebäudetypen, um ihre unterschiedlichen betrieblichen Abläufe in den Immobilien abzubilden.“ Im Jahr 2015 hat Goodman 140.000 m² E-Commerce Logistikfläche für Cdiscount in Frankreich, Home24 und eBay Enterprise in Deutschland und Alza.sk in der Slowakei fertiggestellt.


Werbung
Formulare
Vorschriften über die regelmäßige Fahrzeugüberwachung nach § 29 StVZO Anlage VIII...

Aktuelle Fotostrecke

Leicht getankt: Statt der früheren umständlichen Batteriewechsel erfolgt die Energiezufuhr beim Brennstoffzellenstapler binnen weniger Minuten und ohne größeren physischen Einsatz. | Foto: Linde MH
Der Business Case ist schon jetzt gegeben, unter bestimmten Umständen. Und: da ist noch mehr drin, in der Brennstoffzellentechnologie - das ist das Fazit eines zweijährigen Projekts mit...

Internet-Guide | Wichtige Anbieter-Adressen im Netz

Werbung
Zubehör
Planungstafeln für Betriebsabläufe mit individueller Beschriftungsmöglichkeit und...

Social share privacy

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten