LOGISTRA City Check

Leistungsschau alternativer Zustellfahrzeuge

Auf einer 360 Quadratmeter großen Sonderfläche in Halle 6 im Rahmen der Messe LogiMAT/TradeWorld vom 8. bis 10. März 2016 versammelte die Redaktion LOGISTRA aus dem Münchner HUSS-VERLAG eine Leistungsschau alternativer KEP-Fahrzeuge.

 

Ergänzt wurde die LOGISTRA-City-Check-Sonderfläche durch ein Fach-Forum zum Thema Urbane Logistik, das am Mittwoch, den 9. März 2016, von 10:00 bis 11:30 Uhr, Forum T, in Halle 6 stattfand. Die Moderation übernimmt Johannes Reichel, Redakteur und Ressortleitung Test + Technik der Zeitschrift LOGISTRA, zusammen mit dem Fraunhofer IML. Weitere Informationen zum Forum finden Sie hier.

Bilder vom Aufbau der Sonderaustellung »

Alle alternativen Zustellfahrzeuge der Sonderschau

Der Boom im E-Commerce und strengere Umweltauflagen erfordern neue Ansätze bei der Belieferung in der City-Logistik.

Die Redaktion präsentiert folgende kreative Ansätze und Modelle für nachhaltige und emissionsarme Stadtlogistik: 

 

 

 

 

 Zur Bildergalerie aller Fahrzeuge »

 

 

 

LogiMAT-Fachforum

Kommissionier-Strategien in Zeiten des E-Commerce:
Wie Unternehmen ihr Logistik fit machen für den Internet-Handel

LogiMAT 2016, Stuttgart
Donnerstag, 10. März von 10:00 bis 11:30 Uhr
Moderation: Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA


mehr Informationen »

LOGISTRA CITY-Check

Urbanisierung, Umweltzonen, Klimawandel – in den Städten steigt der Handlungsdruck. Immer mehr Firmen machen sich darüber Gedanken, wie sich urbane Logistik geräusch- und abgasarm organisieren lässt. Deshalb berichten wir beim LOGISTRA City Check über besonders nachhaltige Fahrzeuge im städtischen Lieferverkehr – vom Lastenrad bis zum Distributions-Lkw.
Der LOGISTRA CITY-Check wird Ihnen präsentiert von:
Bilder: J. Reichel; Lockbox
Weil er Paketen nicht nachlaufen wollte, ersann ein Berliner Unternehmer ein Liefersystem, bei dem man nicht daheim sein muss. Das Potenzial zur Reduzierung von Verkehren ist enorm.
Werbung

Weitere CITY-Check-Fachartikel

Bilder: Reichel
Bilanz beim 3. Smart City Logistik Kongress: E-Mobilität kann es aus der Theorie in die Praxis schaffen. Was noch fehlt: gezielte Beratung und Nachfrage. Beispiele, wo jetzt schon Strom fließt.
Ein kluger Zug: Morgens nimmt der Erdgas-Daily einen Anhänger als „Mikro-Depot“ mit. | Bilder: TKD; J. Reichel
Bei TKD in Bochum lässt man sich einiges einfallen, um die Anforderungen der Kommunen zu erfüllen. Schon lange setzt man auf Erdgasantrieb, neuerdings auf Mikrodepots und Lastenräder.
Bilder: J. Reichel
Hansetrans leistet die städtische Belieferung für Ikea Hamburg-Altona mit Hybrid-Lkw. Die Fuso Canter laufen leise, sparsam und problemlos als Teil eines cleveren City-Logistik-Konzepts.
Mischbetrieb: Die ersten drei Monate fährt der E-Sprinter die Hermes-Shops an, danach in der Haustürzustellung. Fraunhofer IPK wertet die Touren aus, die per GPS-Sender aufgezeichnet werden. (Foto J. Reichelt)
Klaglos elektrisch: Seit Kurzem setzt die Hermes Group in Berlin Mitte einen Mercedes Sprinter mit Elektro-Umbau ein. Der fügte sich nahtlos in die Abläufe, gefällt mit leisem Lauf und guter Reichweite.
Lastenräder bei GO!: Neue Wege beim Beliefern. (Foto: GO! Express & Logistik)
Die rasante Elektrifizierung eröffnet für die Logistik mit Lastenrädern große Chancen. Das hat man auch bei GO! Express & Logistik erkannt und erprobt den Einsatz. Wir waren vor Ort in Berlin.
O’zapft is: Das Aufladen mit Ökostrom nimmt drei Stunden in Anspruch. (Foto: J. Reichelt)
Wie bekommt man innerstädtische Sattelzug-Pendelverkehre mit Autoteilen CO2-neutral hin? Diese Frage stellte sich die Scherm Group. Und fand eine unkonventionelle Antwort.
Meyer Logistik setzt die Elektro-Lkw zur Filialbelieferung bei Rewe ein – leise und sehr effizient. (Foto: Meyer Logistik; Steffen Kugler)
Meyer Logistik setzt die ersten vollelektrischen 18-Tonner Deutschlands für regionale Lebensmitteldistribution ein. Die ersten Erfahrungen lassen hoffen: Der Lkw fährt problemlos, sparsam und leise – und die Amortisation ist nicht unmöglich.
Werbung
Formulare
Der CMR-Frachtbrief als unverzichtbares, internationales Beförderungspapier: Der...
 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten